#35 - Ich find' mich (nicht) gut

Selbstzweifel. Sich selber nicht gut finden, nicht gut genug sein. Wie kann es sein, dass wir uns immerzu mit anderen Vergleichen? Sie ist schöner. Sie hat die bessere Figur. Sie ist erfolgreicher. Damit wäre das Selbstbewusstsein gleich null. Der Spiegel zeigt einem kein Glückliches und Zufriedenes lächeln, der Blick wird gesenkt, Tränen kullern die Wangen herunter. Wie kann es sein, dass wir uns so beeinflussen lassen? Wir sehen leichter das bessere bei anderen, fordern dasselbe von uns, können es nicht erfüllen und verzweifeln. Anstatt dass wir uns vor Augen führen was wir schon alles geschafft haben. Anstatt dass wir uns vorführen was unser Körper, unser Gesicht für Vorteile haben. Anstatt dass wir unsere guten Charaktereigenschaften sehen, wird Augenmerk auf das Negative gesetzt. Sagen uns was schlecht und nicht was gut ist. Wenn das immerzu geschieht können wir nicht mehr positiv bleiben, sondern gehen über ins negative und auf einmal scheint gar nichts mehr gut zu sein. Ständig optimistisch sein, das braucht es gar nicht. Schlechte Tage dürfen vorkommen aber nicht überhand nehmen. Andere sind wie sie sind. Und ich bin so wie ich bin. Und das ist gut so. Denn ich habe mehr Vor- als Nachteile. Ich habe Freunde die mich mögen wie ich bin und alle anderen sind mir egal. Ich kann nicht von jedem gemocht werden und das ist nicht schlimm. Zu diesem Punkt zu kommen, mit sich selber bedingungslos im reinen zu sein. Das dauert seine Zeit und ist ein langer Prozess. Aber diese Arbeit, der Weg sind es absolut wert.
Ich finde mich gut, ich bin gut genug.






Share:

8 Kritiken

  1. Wie immer super geschrieben! Ich bin stolz auf dich und mag dich wie du bist! #dubisttollsowiedubist

    AntwortenLöschen
  2. Das hast du schön geschrieben!
    Siehst toll aus auf den Fotos :)

    AntwortenLöschen
  3. Du bist nicht nur GUT, sonder super, super, super GROßARTIG!!!!!
    Und deine Texte sind immer perfekt. Mein Herz lacht, wenn du lachst!!!

    AntwortenLöschen
  4. Du kannst schön schreiben, ich glaube, dass dieser Punkt, an dem man vollständig mit sich im Reinen ist, allerdings nie wirklich ganz erreicht ist, aber es ist ja auch viel wichtiger, bewusst darauf zu achten und das als Ziel anzustreben. Wie sagt man so schön: Der Weg ist das Ziel :)
    Liebst!
    Phia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann gut sein. Aber ich glaube irgendwann hat man diese schlechten Momente sehr viel seltener. Kann mir aber auch sehr gut vorstellen dass das mit dem Alter kommt. :-)

      Löschen
  5. Geiler Pulli, hammergeile Jacke und geile Kombi...das ist mir gerade beim Überfliegen als erstes aufgefallen :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Woaah dankeschöööön!!! :-) Die Jacke hab ich aus dem Schrank von meinem Papa :D

      Löschen

Powered by Blogger.