#16 - Wenn wir uns anstrengen bekommen wir mehr als nur zufriedenstellend

Es ist bequem das zu nehmen was man bekommt. Auch wenn es nicht das ist was man möchte. Aus dem minimalsten Aufwand das maximale herausholen. Es ist zufriedenstellend. Aber ist zufriedenstellend erstrebenswert? Es bedeutet den Erwartungen weitgehend entsprechen. Das sagt uns also dass wir nicht das erreicht haben was wir wollten. Wann haben wir verlernt zu kämpfen? Wahrscheinlich dann als wir anfingen in unser Handy zu starren und alles andere auszublenden. Wir haben verlernt auch mal nach rechts und links zu schauen. Und dann, wenn wir versuchen aufzusehen geht uns alles zu schnell. Wir können nicht Zeitnah reagieren, weil wir uns angeeignet haben nach unserem Tempo zu handeln. Und das führte dazu dass wir zu langsam für die Welt geworden sind. Wir haben verlernt uns Herausforderungen zu stellen weil es uns möglich ist alles nach uns anzupassen.
Ja, auch ich gehöre dazu. Ich fange neue Aufgaben an und sobald sie mir zu schwer werden gebe ich auf. Ab da liegt es ganz alleine an mir ob ich es durchziehe oder nicht. Dinge zu tun, die uns schwer fallen strengt ungemein an. Dinge zu tun die uns schwer fallen und nicht unbedingt gefallen noch viel mehr. Wir müssen uns wieder daran gewöhnen uns anzustrengen. Dabei verspreche ich eins, das Glücksgefühl, die Freude, der Erfolg sind am Ende groß. Sehr groß. Und dieser Erfolg, diese Erfüllung etwas geschafft, zu Ende gebracht zu haben motiviert ungemein. Sich aber erst mal aufzuraffen und anzustrengen, das ist die schwerste Aufgabe. Dabei gilt es in kleinen Schritten auf das Ziel zu zugehen. Denn wenn wir uns ein nicht sofort erreichbares Ziel setzten frustriert uns das und wir verfallen wieder in unser altes Verhaltensmuster.
Also ich zum Beispiel wünsche mir oft sportlicher zu sein. Denn obwohl ich wirklich Glück mit meinen Genen habe, gibt es doch die ein oder andere Stelle die etwas straffer sein könnte. Ich nutze keine Aufzüge mehr und mache beim Zähneputzen Kniebeugen. Manchmal vergesse ich vor lauter Müdigkeit die Kniebeugen. Aber sobald ich das im Griff habe werde ich anfangen Abends sit-ups zu machen.
Wenn wir uns anstrengen, uns bemühen, dann bekommen wir mehr in unserem Leben als nur zufriedenstellend. Dann bekommen wir das was wir wollen.

Share:

3 Kritiken

  1. Glückwunsch für die bestandene Prüfung!!!! Du sprichst mir aus der Seele. Wie alle müssen uns wieder mehr anstrengen, und nicht denken, das jede Anstrengung umgangen werden kann. Ich muss mich auch immer wieder daran erinnern!Schöner Gedankenanstoß!
    LG Aziza
    http://berlin-capital-life.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Durchhaltevermögen. Disziplin. Tolle Tugenden. Leider nicht meine.
    Trotzdem macht der Text Mut. Vielleicht fang ich auch mit Kniebeugen an.
    Glückwunsch erstmal zur Prüfung.

    AntwortenLöschen

Powered by Blogger.